Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Freiwilligen Feuerwehr

Seit mehr als 50 Jahren wird das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) in Hessen angeboten. Das FSJ ist heute aktueller denn je; dies schlägt sich im wachsenden Interesse und in der steigenden Teilnehmerzahl nieder. Allein in Hessen erhöhte sich die Teilnehmerzahl von ca. 2500 FSJ’ler/innen im Jahrgang 2004/2005 auf ca. 6150 FSJ’ler/innen im Jahrgang 2014/2015.

Das Freiwillige Soziale Jahr ist eine soziale Hilfstätigkeit für junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die ganztägig in gemeinwohlorientierten Einrichtungen abgeleistet wird. Als soziales Bildungsjahr dient es sowohl der persönlichen als auch der beruflichen Orientierung.

Der Landesfeuerwehrverband Hessen wurde 2009 nach einer zweijährigen Pilotphase im Landkreis Darmstadt-Dieburg durch das Land Hessen als Träger des FSJ anerkannt. Hessen ist somit bis jetzt das einzige Bundesland, in dem das Freiwillige Soziale Jahr auch bei den Feuerwehren angeboten werden kann!

Der neue FSJ-Jahrgang 2016/2017 startete am 1. August bzw. am 1. September 2016 mit 32 jungen Menschen, davon 10 weibliche Teilnehmerinnen und 22 männliche Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von knapp 19 Jahren. Das FSJ bei der Feuerwehr soll jungen Menschen die vielfältigen Chancen bieten, einen Teil der Lebenswirklichkeit und die praktische Hilfstätigkeit in der Feuerwehr kennen zu lernen. Die praktische Arbeit in den Einsatzstellen wird zusätzlich durch die vom Landesfeuerwehrverband durchgeführten Bildungswochen reflektiert. Die gesetzlich vorgeschriebenen 25 Bildungstage (5x5 Tage) sind für alle FSJ'ler/innen obligatorisch.

Infodienst-44_Seite_21_Bild_0001

Der nächste FSJ-Jahrgang wird wahlweise zum 01.08.2017 oder zum 01.09.2017 starten.

Wir suchen junge Frauen und Männer,

  • die zwischen 18 und 27 Jahren alt sind,
  • Interesse an pädagogischer und technischer Arbeit haben,
  • idealerweise einen Führerschein der Klasse B haben,
  • bereit sind, den Grundlehrgang zu absolvieren und
  • Spaß an Weiterbildung in Form von Seminaren, Lehrgängen und Bildungswochen haben.

Es ist nicht notwendig, bereits Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr zu sein.

Im Gegenteil, wir freuen uns sehr über Interessent/innen, die noch keinen feuerwehrtechnischen Hintergrund haben und sich in die Aufgaben einer Feuerwehr einarbeiten möchten.

Ansprechpartner

 Frank Wößner

Frank Wößner

FSJ-Pädagoge

Kölnische Straße 44-46, 34117 Kassel

0561 7889–48425